Kryptomalware: Jedes dritte Unternehmen hat Lösegeld – und Lehrgeld – bezahlt

Ein Kryptomalware-Angriff kostete mittelständische Unternehmen im vergangenen Jahr durchschnittlich bis zu 99.000 US-Dollar. Das geht aus der weltweiten Kaspersky-Studie ,Corporate IT Security Risks 2016‘ hervor. Auch wenn Cyberkriminelle die Rückgabe beziehungsweise die Entschlüsselung der betroffenen Unternehmensdaten nicht garantieren, haben 34 Prozent der befragten Unternehmen das geforderte Lösegeld bezahlt. Der Gesamtschaden, der durch Kryptomalware-Infizierungen entsteht, setzt ...

Der Beitrag Kryptomalware: Jedes dritte Unternehmen hat Lösegeld – und Lehrgeld – bezahlt erschien zuerst auf IT-Rebellen.

Heide Witte